Die Endstufe im Auto und ihre Anschlüsse – Radio mit dem Verstärker verbinden

Veroeffentlicht unter Ratgeber von am 3. Juli 2013

Auto-Endstufen - Tipps zum Anschluss

Auto-Endstufen – Tipps zu Anschlüssen – Bildquelle: elektronik-star.de

Ob ein Audio System, das in ein Auto integriert worden ist, auch etwas taugt, steht und fällt mit der Endstufe. Dabei ist nicht nur die Qualität der Endstufe entscheidend, sondern auch, wie sie angeschlossen und wie sie mit den weiteren Komponenten verbunden wurde. Damit in der Endkonsequenz auch alles funktioniert und der Sound nicht auf halber Strecke liegen bleibt, ist etwas Fachwissen über die Anschlüsse von Endstufe und Radio notwendig und wie sie verbunden werden.

Endstufen für den raumgreifenden Klang auch unterwegs

Serienmäßige Standard-Musikanlagen besitzen meist einen flachen Sound, dem die nötige Durchsetzungskraft fehlt. Die oben beschriebene Kombination aus den unterschiedlichen Gliedern eines Audio Systems für das Auto verschafft in solch einem Fall Abhilfe. Dieser Artikel setzt sich damit auseinander wie Radio und Endstufe zusammenkommen und welche Stolperfallen dabei zu umgehen sind.

Zwei Möglichkeiten für den richtigen Anschluss

ZweikanalendstufeDies lässt sich am besten über ein Beispiel erklären. Ausgehend von einem Radio mit zwei Cinch-Ausgängen und einer Endstufe mit 4 Eingängen, also 4 Kanälen, gibt es zwei Varianten, wie diese zum akustischen Einsatz kommen können. Die Erste wäre, dass mithilfe eines Y-Adapters mit dem Ende des Cinch-Kabels vom Radio verbunden wird. Danach muss abschließend nur noch die Endstufe angeschlossen werden und die Verbindung steht.

Die zweite Möglichkeit funktioniert ohne Cinch-Kabel, da manche Autoradios keine solchen Ausgänge besitzen, splittet sich das Ganze in zwei weitere Varianten auf. Im optimalen Fall wird eine Endstufe fürs Auto gekauft (empfehlenswerter Anbieter), die über High Power Eingänge verfügt. Dies ist die eleganteste Lösung, da Radio und Verstärker direkt miteinander verbunden werden können. Es ist aber auch möglich über einen High-Low-Wandler ein Radio ohne Cinch-Ausgänge mit einer Endstufe zu koppeln.

Die unterschiedlichen Anschlüsse einer Endstufe

Eine Endstufe besitzt für gewöhnlich drei verschiedene Anschlüsse. Diese lauten namentlich: Remote, GND und +12. Der REM Anschluss ist der Remote-Anschluss, der meist über ein blau-weißes Kabel benutzt wird. Durch dieses Remotekabel wird es erst möglich die Endstufe vom Radio aus ein- und abzuschalten. Für die Verbindung zwischen Endstufe und Karosserie sorgt der GND-Anschluss. Dieser ist auf Minus gepolt. Der +12-Anschluss ist dementsprechend auf Plus gepolt und geht zur Batterie.

Sonderfälle und was noch möglich ist

VierkanalendstufeWenn man die Endstufe ohne Radio einschalten möchte, ist auch das möglich. Es sollte ein Kabel vom Pluspol zum REM-Eingang gelegte werden. Damit die Endstufe dann auch manuell an- und abschaltbar ist, sollte noch ein Schalter in das Kabel eingebaut werden.

Eine Möglichkeit für Fortgeschrittene mehr Leistung aus einer Stereo Endstufe herauszuholen ist, durch Überbrückung einen Mono Verstärker zu simulieren, der die doppelte Leistung der Stereo Endstufe bietet. Hierfür sollte für den 2. Kanal (R) einen Inverter, der die Gleichspannung in Wechselspannung umleitet, vorzuschalten, der das Signal der umgekehrten Phase einspeist. Ist das installiert, liefert die Endstufe doppelte Leistung. Es ist aber Vorsicht geboten: Der oder die Lautsprecher benötigen dann die doppelte Impedanz, da auch die Spannung verdoppelt wird.

Tags: ,

Comments are closed.