Autoradio Test – Die besten Autoradios im Vergleich

Autoradio TestHier finden Sie den großen Autoradio Test 2013 / 2014 mit einer Vorstellung der besten Modell inklusive der aktuellen Autoradio Testsieger. Autoradios sollen während der Fahrt unterhalten und über relevante Verkehrsinformationen benachrichtigen. Autoradio-Test.org hat die beliebtesten Radios bewertet einen fachkundigen Vergleich aufgestellt. Die besten Autoradios, welche im Test am meisten überzeugen konnten, wurden als Testsieger ausgezeichnet.

Welche Autoradio-Testberichte möchten Sie ansehen?

Autoradio Vergleichstabelle (1-DIN)

Hier sehen Sie alle bislang getesteten Autoradios in der übersichtlichen Vergleichstabelle inklusive der wichtigsten Ausstattungsmerkmale und dem aktuellen Marktpreis. Detaillierte Testberichte zu den jeweiligen Autoradios können auf den weiterführenden Seiten angesehen werden.

Autoradios
Kennzeichnung
Preis
Leistung
MP3
USB
Bluetooth
Testbericht
Shopping-Tipp
JVC-KD-R741-BTE
(Testsieger)
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
Sony MEX-N5000BT
(2. Platz im Test)
4 x 55 Watt
Test lesenAmazon.de
Kenwood KDC-U31R
(3. Platz im Test)
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
JVC KD-R432E
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
JVC KD-X50BT
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
Pioneer MVH-1400UB
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
Sony-CDX-GT450U
4 x 52 Watt
Test lesenAmazon.de
JVC-KD-R721BT
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de
Kenwood KDC-4051UR
4 x 50 Watt
Test lesenAmazon.de

Autoradio Testkriterien

Autoradio Testsieger / AuszeichnungDer Markt an Radios fürs Auto ist umfangreich und unübersichtlich. Im aktuellen Autoradio Vergleich werden die besten Radios vorgestellt und umfassend getestet. Neben der Ausstattung und dem Klang der Modelle spielen vor allem die Handhabung sowie die Bedienung der Radios im Testvergleich eine große Rolle. Günstige Autoradios mit zahlreichen modernen Funktionen gibt es bereits ab rund 50 Euro im Fachhandel zu kaufen. Ob die Geräte trotz des geringen Preises einen überzeugenden Klang liefern, erfahren Sie in den detaillierten Testberichten der jeweiligen Autoradiomodelle.

Klangtest

Der Klang eines Autoradios spielt für quasi alle Käufer nach wie vor die wichtigste Rolle. Viele Modelle im Autoradio Test punkten mit hochwertiger MOSFET-Endstufe und Leistungswerten von bis zu 55 Watt je Kanal. Von der maximalen Ausgangsleistung sollten sich Autoradio Käufer aber niemals blenden lassen, denn diese ist kein Indiz dafür, welchen Klang das Autoradio bietet.

Tipp von autoradio-test.org: “Eine hohe Ausgangsleistung bei Autoradios ist keine Garantie für einen guten Klang. Maßgebend für den Klang ist die verbaute Technik, nicht die reine Watt-Leistung.”

Da “guter Klang” sehr subjektiv empfunden wird und es stets verschiedene Ansichten darüber gibt, was einen guten Klang ausmacht, geben wir in den Autoradio Testberichten lediglich Auskunft über den unserer Meinung nach zu erwartenden Höreindruck.Autoradio Klangtest Wir bewerten die Qualität der Tonübertragung im Tiefbassbereich, im Mitteltonbereich und in den Höhen. Ein gutes Autoradio sollte in jeder Tonlage eine überzeugende Klangwiedergabe erzielen. Viele der von uns getesteten Autoradios besitzen verschiedene Klangprofile oder gar vollwertige Soundequalizer. In den einzelnen Testberichten geben wir Auskunft, inwieweit Sie den Klang des Radios an den persönlichen Geschmack anpassen können.

Ausstattung der getesteten Autoradios

Ein Autoradio mit CD ist inzwischen Standard. Ein Großteil der von uns getesteten Radios verfügt über eine Vielzahl an weiteren Funktionen. Einige sind durchaus sinnvoll, andere eher Spielerei. Für welches Autoradio man sich letztendlich entscheidet, hängt wie so oft vom persönlichen Geschmack ab. Autoradio-Test.org empfiehlt beim Kauf auf folgende Ausstattungsmerkmale zu achten:

USB-Anschluss: Dank diesem ist es möglich USB-Sticks oder MP3-Player problemlos mit dem Autoradio zu verbinden. Viele aktuelle Autoradio-Modelle besitzen keinen integrierten CD-Player mehr sondern spielen Musik hauptsächlich via USB ab. Der große Vorteil ist, dass keine CDs mehr ins Auto mitgenommen werden müssen, und die Musik direkt via USB abgespielt wird. Autoradios mit USB gehören inzwischen zum Standard, trotz allem gibt es auf dem Markt nach wie vor Radiogeräte, welche lediglich über einen konventionellen CD-Player verfügen.

Autoradio mit MP3: Beim Kauf eines Autoradios sollte stets darauf geachtet werden, dass das Gerät MP3-Dateien abspielen kann. Wie bereits erwähnt, sind viele MP3-Autoradios mit einem USB-Eingang ausgestattet. Dank Datenkomprimierung finden auf einem handelsüblichen USB-Stick mehrere Tausend Songs Platz. Dank eines Autoradios mit MP3-Funktion können die im MP3-Format komprimierten Lieder problemlos im Auto abgespielt werden. Ebenso wie beim USB-Port ist auch die MP3-Funktion selbst bei günstigen Autoradios Standard. Die Mitnahme von sperrigen CDs wird mit einem MP3-Autoradio überflüssig.

Bluetooth Autoradio mit Freisprecheinrichtung: Ein Extra welches man vor allem bei Mittelklasse-Radios findet, ist die Unterstützung von Bluetooth. Ein Bluetooth Autoradio bietet dem Anwender den Vorteil, dass sich sowohl Handys, Smartphones als auch Multimediageräte kabellos mit dem Autoradio verbinden lassen. Viele aktuelle Bluetooth Autoradios, wie unser Testsieger, besitzen eine integrierten Freisprecheinrichtung. Verbindet man das Smartphone mit dem Bluetooth Radio im Fahrzeug, entfällt der lästige Kabelsalat älterer Freisprechungsanlagen. Dank wechselseitiger Kompatibilität können auch Laien problemlos das Handy mit dem BT-Autoradio koppeln. Ein weiterer Vorteil eines Autoradios mit Freisprecheinrichtung ist, dass keine weiteren Anschaffungskosten für zusätzliche Geräte anfallen. Eine integrierte Freisprecheinrichtung im Autoradio ist nicht nur für Business Anwender sondern auch für Privatpersonen interessant. Die Strafen fürs Telefonieren am Steuer werden stetig erhöht, eine Freisprecheinrichtung ist demzufolge Pflicht, möchte man das Telefon auch im Auto nutzen.

Bluetooth Autoradio mit FreisprecheinrichtungEin weiter Vorteil von CD-Autoradios mit Bluetooth-Technik ist die problemlose Verbindung von Radio und externen Bluetooth-Geräten. Dadurch kann die Musik kabellos direkt an das Bluetooth Autoradio gestreamt werden. Die Verbindung klappt sowohl mit Technikhardware von Apple als auch Android. Viele der von Autoradio-Test.org bewerteten Modelle verfügen über ein sich im Lieferumfang befindliches Bluetooth-Modul. Günstigere CD-Autoradios verzichten auf dieses Modul, sind aber immerhin für Bluetooth vorbereitet.

Autoradio-Test.org: “Achten Sie beim Kauf Ihres neuen Autoradios auf einen USB Eingang, MP3 Unterstützung und falls erforderlich auf Bluetooth-Konnektivität. Bluetooth ermöglicht die einfache Verbindung von Freisprechanlagen oder Smartphones. Sie telefonieren viel im Fahrzeug? Autoradios mit Freisprecheinrichtung, zum Beispiel den aktuellen Testsieger, gibt es bereits für unter 100 Euro im Fachhandel zu kaufen.”

Autoradios – Test der Handhabung

Für viele Anwender spielt die Bedienung des Autoradios eine große Rolle. Im besten Falle überzeugt das Radio mit gutem Klang und einfacher Bedienung. Dank umfangreicher technischer Features wie Musikdatenbanken, Freisprecheinrichtung, Equalizer ist die Handhabung in vielen Fällen aber recht kompliziert. Unsere Autoradio Testberichte geben Auskunft darüber, ob auch technisch wenig interessierte Käufer das Radio ohne große Eingewöhnungszeit bedienen können.

On-Screen-Display (OSD): Das OSD ist der Bildschirm des Autoradios. Bei modernen Modellen lassen sich hierüber sämtliche Einstellungen vornehmen. Je nach Hersteller sind die Menus unterschiedlich komplex strukturiert. Autoradio-Test.org gibt bewertet die OSDs in Hinblick auf ihre Bedienungsfreundlichkeit. Im optimalen Fall bietet das Autoradio viele Funktionen und intuitive Steuerung.

Autoradio-Test.org: “Viele Hersteller bieten auf ihren Homepages Handy- und Smartphone-Apps zum Download an. Sony stellt auf seiner Webseite Applikationen für Smartphones bereit, welche es dem Anwender ermöglichen, das Autoradio via Sprachkommandos über das Handy zu steuern. Dies verbessert nicht nur die Sicherheit während der Autofahrt sondern erhöht auch den Komfort.”

Anschlussmöglichkeiten moderner Radios

Wollte man sich im Auto abwechslungsreich unterhalten lassen, war es früher nötig entweder viele CDs mitzunehmen oder einen teuren CD Wechsler zu kaufen, welcher darüber hinaus auch Platz im Fahrzeug einnimmt – von den Kabelverlegungen ganz zu schweigen. Dank USB ist dies Geschichte, da die komplette Songdatenbank in der Hosentasche mitgeführt werden kann. Für viele Anwender ist Car-HiFi ein vollwertiges Hobby. Moderne Autoradios, wie auf unserem Portal getestet, verfügen über eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Beim Autoradio Kauf sollten Sie darauf achten, dass entsprechende Anschlüsse für Endstufen / Verstärker an Bord sind. Diese werten den Sound im Fahrzeug gehörig auf. Wie Sie ein Autoradio mit einem separaten Verstärker verbinden können, finden Sie in diesem Blogartikel.

Autoradio-Test.org: “Wollen Sie später externe Verstärker anschließen, um Ihre Car-Hifi Soundanlage aufzuwerten, achten Sie bereits beim Autoradio-Kauf auf entsprechende Anschlussmöglichkeiten.”

Preis-Leistungs-Verhältnis im Autoradio Vergleich

Neben dem Klang und der Ausstattung spielt der Preis beim Kauf eines Autoradios eine große Rolle. In unserem Autoradio Test bewerten wir sämtliche Testkriterien in Relation zum angebotenen Preis. Günstige Autoradios können ab einem Preis von rund 50 Euro gekauft werden. Bei diesen Modellen muss meist auf Freisprecheinrichtung und Bluetooth verzichtet werden, Anschlussmöglichkeiten wie USB, AUX, oder Verstärkereingänge sind bei den meisten Geräten aber vorhanden.

Autoradio-Test.org: “Günstige Autoradios mit USB und AUX-Eingang gibt es im Fachhandel bereits ab rund 50 Euro zu kaufen. Lesen Sie unsere Autoradio Testberichte und informieren Sie sich über Ausstattungsmerkmale sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis der getesteten Modelle.”

Typen im Testvergleich

Ein typisches 1-DIN Radio in kompakter Bauform.

Ein typisches 1-DIN Radio in kompakter Bauform.

Bei Autoradios unterscheidet man grundlegend zwei verschiedene DIN-Normen. Bei normalen Geräten, welche über eine kompakte Bauform verfügen, spricht man von 1-DIN. Vor allem in älteren Fahrzeugen, welche über ein klassisches Autoradio verfügen, ist in der Regel nach wie vor der Standard für 1-DIN Autoradios anzutreffen.
Bei neuen Autos trifft man häufig Radios der Doppel-DIN Norm. Sogenannte 2-DIN Autoradios sind breiter als 1-DIN Modelle und besitzen meist weitere Funktionen. Modernes 2-DIN Autoradio mit doppelter Bauform. Doppel-DIN Radios besitzen zumeist ein großes grafisches Display, weshalb sich die Geräte ideal eignen, um Autoradio und Navigationssystem zu vereinen. Einen Überblick über entsprechende Modelle, finden Sie im Naviceiver Testvergleich.

Vorteile von 1-DIN Autoradios

  • günstiger Preis, Marken-Autoradios gibt es ab rund 50 Euro
  • einfacher Einbau, welche auch von Laien bewerkstelligt werden kann
  • gute Ausstattung, im Fachhandel gibt es 1-DIN Autoradios mit USB, MP3 und Bluetooth
  • große Auswahl aller namhafter Hersteller

Vorteile von 2-DIN Autoradios

  • übersichtliches und zumeist großes Display
  • viele Funktionen, unter anderem DVD und Navigationssystem
  • große Auswahl an Doppel-DIN Radios am Markt
  • Marken-Radios mit Doppel-DIN Norm ab rund 100 Euro

Radios vom Autohersteller oder Soundprofi

Modernes 2-DIN Autoradio mit doppelter Bauform.

Modernes 2-DIN Autoradio mit doppelter Bauform.

Möchte man das alte Autoradio gegen ein neues Modell austauschen, stellt sich vor allem bei modernen Fahrzeugen die Frage, ob man ein Autoradio vom Autohersteller kauft, oder ein alternatives Gerät vom Fremdanbieter einbaut. Autoradio-Test.org empfiehlt klar die zweite Lösung, denn Autoradios von renommierten Herstellern wie Sony, Kenwood oder Panasonic besitzen in der Regel die gleichen Funktionen wie Radios “made by Audi oder BMW” – kosten aber lediglich einen Bruchteil. Bei 2-DIN Autoradios sollten Sie sich als potentieller Käufer im Vorfeld unbedingt informieren, ob das ausgesuchte Doppel-DIN-Autoradio in Hinblick auf den Einbau auch kompatibel zum jeweiligen Fahrzeug ist.

Autoradio Hersteller im aktuellen Test

Im vorliegenden Autoradio Test 2013 /2014 wurden moderne Modelle der folgenden Hersteller getestet:

  • JVC Autoradios
  • Sony Autoradios
  • Kenwood Autoradios
  • Pioneer Autoradios
  • AEG Autoradios

Diverse Online-Shops oder auch im Fachhandel gibt es häufig Autoradios ab rund 20 Euro zu kaufen. Von diesen Modellen empfehlen wir die Finger zu lassen. Die schlechte Bedienung und die Verwendung minderwertiger Materialien sorgen häufig für Frust und schlechten Klang. Markenradios gibt es ab 50 Euro im Fachhandel und der unserer Ansicht nach geringe Aufpreis ist es auf jeden Fall wert.

Die Testberichte auf autoradio-test.org geben Ihnen eine Zusammenfassung über die besten Autoradios.

Tipps zum Einbau

Anschlüsse am AutoradioAufgrund der DIN-Norm von Autoradios gestaltet sich der Einbau der Geräte relativ einfach. Lediglich bei Doppel-DIN Autoradios, welche über Navigationssystem oder Bildschirm verfügen, ist etwas mehr Arbeit erforderlich. Alle Autoradios werden mit 12 Volt betrieben. Der Anschluss ans Fahrzeug wird mittels ISO-Steckern durchgeführt, welche im Einzelnen nachfolgend beschrieben werden.

Autoradio – Anschlüsse im Detail

Bei den Anschlüssen von Autoradios unterscheidet man zwei verschiedene Arten: Eingänge und Ausgänge. Eingänge sind beispielsweise die Antenne oder eventuelle externe Geräte wie CD-Wechsler oder Freisprecheinrichtungen. Die Ausgänge sind für eventuelle Verstärker bzw. Endstufen oder Lautsprecher vorgesehen.

Pin-Belegung: Autoradio Anschluss-Block A (Stromversorgung)

  • Autoradio-Anschluss-Block-A
  • Pin 1: Signal für Navigationssysteme
  • Pin 2: Telefon-Stummschaltung
  • Pin 3: Keine Belegung
  • Pin 4: +12 Volt Speichererhaltung (Dauerplus)
  • Pin 5: +12 Volt zur Steuerung von Endstufe oder Autoantenne
  • Pin 6: Beleuchtung Radio
  • Pin 7: +12 Volt Betriebsspannung
  • Pin 8: Masse

Pin-Belegung: Autoradio Anschluss-Block B (Lautsprecherausgänge)

  • Autoradio-Anschluss-Block-B
  • Pin 1: Plus hinten rechts
  • Pin 2: Minus hinten rechts
  • Pin 3: Plus vorn rechts
  • Pin 4: Minus vorn rechts
  • Pin 5: Plus von links
  • Pin 6: Minus vorn links
  • Pin 7: Plus hinten links
  • Pin 8: Minus hinten links

Pin-Belegung: Autoradio Anschluss-Block C (Vorverstärkerausgänge)

  • ISO-Autoradio-Anschluss-Block-C
  • Pin 5: Masse
  • Pin 8: Kanal rechts
  • Pin 10: Kanal links

Die anderen Pin-Eingänge sind nicht genormt!

Nahezu alle von uns getesteten Autoradios verwenden genormte ISO-Stecker für sämtliche Aus- und Eingänge. Sollte es Probleme mit der Verkabelung geben, sollte man stets auf Adapterstecker zurückgreifen, welche jeder Autohersteller bereithält. In der Regel sind diese bereits beim alten Autoradio im Fahrzeug in Verwendung.

Tipps zum Ausbau des alten Radios

Um das Autoradio aus dem DIN-Schacht im Fahrzeug zu bekommen, ist ein spezielles Entriegelungswerkzeug von Nöten. Beim Autoradio Kauf findet man dieses in der Regel im Lieferumfang. Mit diesem gelingt der Ausbau des Gerätes problemlos.

Das neue Radio im Fahrzeug einbauen

Tipps zum Einbau eines Autoradios.Vor dem Einbau des neuen Autoradios sollte die Batterie abgeklemmt werden, damit keine Sicherungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Den Einbaurahmen vom neuen Gerät müssen Sie im Anschluss in den DIN-Schacht des Fahrzeugs schieben. Am Rahmen selbst befinden sich viele kleine Nasen, welche Sie mittels Schraubendreher nach außen biegen müssen. Dadurch hat das Radio später einen sicheren Halt. Ist der Autoradio-Rahmen eingebaut geht es an die Verkabelung. Im Anschluss verkabeln Sie das Fahrzeug mit dem Autoradio. Sollten Probleme auftreten, werfen Sie einen Blick in unsere Schaltpläne.

Ist die Verkabelung des Autoradios mit dem Fahrzeug abgeschlossen, kann das Gerät in den Schacht eingeführt werden. Ist das Autoradio eingerastet und verfügt über einen festen Sitz, kann die Batterie wieder angeklemmt, und das Autoradio auf Funktionsfähigkeit überprüft werden.

Car-HiFi Zubhör – Empfehlungen

Für Car-HiFi Fans gibt es im Fachhandel viel Zubehör, um den Sound im Auto nachhaltig aufwerten zu können. Autoradio-Test.org hat drei Tipps für Konfigurationen zusammengestellt, mit welchem man den Sound kostengünstig und ohne viel Arbeitsaufwand aufwerten kann.

  1. Soundboard und Verstärker
  2. Das Soundboard wird an Stelle der Hutablage installiert und ist von außen betrachtet nahezu unsichtbar. Verbaut mit Tieftönern und guten Lautsprechern für den Mitteltonbereich, bekommt die Car-HiFi Soundanlage so den richtigen Kick. Angetrieben wird solch eine Soundlösung mittels eines zusätzlichen Verstärkers, welche im Idealfall gleich im Kofferraum installiert wird. Beim Verstärker sollte es sich um eine 2 Kanal Endstufe handeln, welche das Soundboard mit ausreichend Leistung befeuert. Der Verstärker selbst wird am Autoradio und mittels Stromkabel an der Autobatterie angeschlossen. Die Masse bezieht die Endstufe über Karosserieteile im Kofferraum.

  3. Basskiste im Kofferraum
  4. Die klassische Basskiste ist vor allem bei Sparfüchsen angesagt. Vom Autohersteller verbaute Lautsprecher erreichen bauartbedingt in den wenigsten Fällen den Tiefbassbereich. Möchte man etwas mehr Druck erzeugen, empfiehlt sich der Einbau eines separaten Subwoofers im Kofferraum. Bei der verwendeten Endstufe handelt es sich im optimalen Fall um einen Stereo-Verstärker welcher gebrückt (Monokanal) an der Basskiste angeschlossen wird.

Digitales Autoradio mit DAB+

Die Abkürzung DAB steht für “Digital Audio Broadcasting”. Dank digitaler Tonübertragung ist die Soundqualität im Vergleich zu normalen UKW-Radios nochmals verbessert. DAB Radios setzen sich langsam am Markt durch, nicht zuletzt da zahlreiche Radiosender vermehrt Werbung für den neuen Digitalstandard machen. Neben dem besseren (und stabilerem Klang) können Radio-Sendeanstalten darüber hinaus auch zahlreiche Zusatzinformationen ins Sendesignal integrieren.

Vorteile von DAB und DAB+

  • bessere Tonqualität dank digitaler Übertragung
  • programmbegleitende Zusatzinformationen wie beispielsweise Verkehrsinfos, Wetterkarten, Titel oder Interpret
    Möchten Sie ein digitales DAB Radio kaufen sollten Sie darauf achten, dass es den neueren DAB+ Standard verarbeiten kann. Demnächst wird autoradio-test.org auch einen aktuellen Testvergleich moderner DAB+ Radios durchführen.

Haben Sie Anregungen zu unserem Autoradio Test, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback